Einmaliger Korrosionsschutz

Das ist absolut beeindruckend: Der Korrosionsschutz von Schweißnähten an einer seit 40 Jahren im Betrieb befindlichen Hochdruckleitung übertrifft sogar die heutigen Standards bei weitem. Die Ergebnisse überzeugen ohne jegliche Einschränkungen!

Unerwartete Chance

In Wallersdorf, Niederbayern/Deutschland, entsteht derzeit ein modernes Logistikzentrum eines Automobilherstellers - genau im Bereich der im Jahr 1976 erbauten Erdgas-Pipeline Isarschiene zwischen Moosburg und Straubing. Im Rahmen der dafür notwendigen Neuverlegung der Gasleitung werden die Rohre freigelegt. Für DENSO ist dies eine einmalige Gelegenheit, die Langlebigkeit und Qualität des damals verwendeten DENSOLEN®-Bandes zu überprüfen. Denn natürlich durchläuft jedes DENSO-Produkt bei seiner Entwicklung vielfältige Qualitätsprüfungen, die das Alterungsverhalten der Materialien simulieren. Die Analyse des tatsächlich seit 40 Jahren im Einsatz befindlichen DENSOLEN®-Bandes bringt die genauesten Erkenntnisse. Entsprechend erwartungsvoll blickt DENSO auf die Laborwerte.

Ausgrabung der Isarschiene 2015
Ausgrabung der Isarschiene 2015

Realistische Befunde nach vier Jahrzehnten

Bereits bei der Ausgrabung sind die Experten überrascht: Das Rohr wurde aus toniger Erdumgebung gehoben (an Stelle des sandigen Bodens, dem heutigen Standard), dennoch weist es in den durch das DENSOLEN®-Band geschützten Bereichen keinerlei Korrosionsschäden auf. Die Butylkautschukschicht des Bandes haftet noch immer fest am Stahl; das Rohr ist vollständig geschützt.

Wichtiger sind jedoch die umfangreichen Untersuchungen, bei denen der Materialzustand und die Leistungsfähigkeit der Umhüllung überprüft werden. Auch diese Analysen übertreffen alle Erwartungen: Obwohl sich die Leitung in der südlichen Kornkammerregion mit ihren Erderschütterungen durch schwere Traktoren und Erntemaschinen befindet, gibt es auch nach vier Jahrzehnten keinerlei Fehlstellen an der DENSOLEN®-Beschichtung der Hochdruckleitung. Solche Ergebnisse beeindrucken die anwesenden Spezialisten!

Detaillierte Analysen bestätigen den Schutz

Das glatte Stahlrohr ist nach wie vor durchgängig durch das DENSOLEN®-Band geschützt, selbst bei einer Applizierung ohne die heute obligatorische Aufrauhung der Stahloberfläche. Das DENSOLEN®-Band wurde im Jahr 1976 bei niedrigeren Anforderungen an die Produkteigenschaften als heute aufgebracht. Wenn man die derzeitig hohen Vorschriften gemäß der weltweit anerkannten Norm EN 12068 ansetzt, übertrifft das 40 Jahre alte DENSOLEN®-Band die heutigen Anforderungen sogar um unglaubliche 25 Prozent.

Pipeline in toniger Umgebung
Pipeline in toniger Umgebung

Überwältigende Ergebnisse auch für die Experten

Dieser realistische Beweis für die Langlebigkeit von DENSOLEN®-Bändern bestätigt den außerordentlichen Qualitätsanspruch von DENSO. Kein anderes Unternehmen weltweit kann sich auf einen längeren und eindrucksvolleren Qualitätsnachweis seiner Korrosionsschutzprodukte für Pipelines berufen. Die Ergebnisse der Untersuchungen geben Sicherheit: Glaubwürdig überzeugend ist eine über mehrere Jahrzehnte validierte Qualität im Vergleich zu einem Garantieversprechen, das durch eine Vielzahl von Ausschlüssen eingeschränkt ist.