DENSO®-Feu

Plastisches Petrolatum-Band zur Abdichtung und zum Korrosionsschutz an metallischen Bauteilen, Rohren und Armaturen mit Betriebstemperaturen bis +70°C (+158°F).

  • Für Betriebstemperaturen von -40°C (-40°F) bis +70°C (+158°F).
  • Für Designtemperaturen von -50°C (-58°F) bis +80°C (+176°F).
  • Hohe Plastizität und Flexibilität.
  • Kein Vorerwärmen der Oberfläche erforderlich.
  • Einfachste Verarbeitung von Hand.
  • DENSO®-Feu ist ein kalt verarbeitbares Korrosionsschutzband auf Basis von Petrolatum.
  • DENSO®-Feu besteht aus einem imprägnierten Polypropylen-Trägervlies, das beidseitig mit einer korrosionsschützenden Petrolatummasse beschichtet ist. Die Petrolatummasse ist durch Polymerzusätze stabilisiert, so dass DENSO®-Feu bei Betriebstemperaturen von -40°C (-40°F) bis +70°C (+158°F) eingesetzt werden kann. DENSO®-Feu benetzt die Oberfläche, ohne vorheriges Erwärmen, auch bei niedrigen Temperaturen.

DENSO®-Feu: Branchen und Lösungen

DENSO®-Feu wird überwiegend für den Korrosionsschutz von konstruktiven metallischen Bauteilen mit kompliziert geformten Geometrien oder unebenen Oberflächen im Pipeline- und Kraftwerke- und Stationsbau eingesetzt. Auch in untypischen Einsätzen als galvanische Trennschicht, als Abdichtung von thermisch isolierenden Blechummantelungen an kalt- oder warmgehenden Rohrleitungen und Bauteilen oder der Abdichtung von Industrieverglasungen und Gewächshäusern konnte DENSO®-Feu durch seine innovativen Eigenschaften weltweit überzeugen.