DEPROTEC®-DRM PP 609 & 809

Vliesmaterial aus Polypropylenfasern (809) sowie PP-/PET-Fasergemisch (609) für den zusätzlichen mechanischen Schutz von Korrosionsschutzumhüllungen von Stahl- und Guss-Rohrleitungen, Kunststoffrohren und Fernwärmeleitungen.

  • Mechanisch hoch widerstandsfähig.
  • Einfache Verarbeitung.
  • Verrottungsbeständig auch in aggressiven Böden.
  • Wasser- und stromdurchlässig.
  • Wärmefest.

DEPROTEC®-DRM PP 609 & 809 sind robuste Vliesmaterialien aus PP (809) bzw.  PP-/PET-Fasern (609) für den zusätzlichen mechanischen Schutz von Nach- und Werksumhüllungen konzipiert. Mit einem Flächengewicht von 900 g/m² wird eine hohe mechanische und thermische Belastbarkeit erzielt - bei gleichzeitig sehr guter Verarbeitbarkeit. Die gute Durchlässigkeit für Bodenelektrolyte ermöglicht den Einsatz auch auf kathodisch geschützten Rohrleitungen.

DEPROTEC®-DRM PP 609 & 809: Branchen und Lösungen

DEPROTEC® Rohrschutzmatten und –schläuche sind eine hervorragende und preiswerte Alternative zur traditionellen Einsandung, wenn grobkörniges Aushubmaterial wiederverwendet wird oder Pipelines in felsigen Bereichen verlaufen. Weltweit schützen DEPROTEC® Rohrschutzmatten und –schläuche mehr als 1 Millionen Quadratmeter Korrosionsschutz von Pipelines und auch im Kraftwerke und Stationsbau zuverlässig und dauerhaft vor mechanischen Beschädigungen und sind somit Garant für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb.